Unternehmen - Geschichte

Geschichte

Unser Profil:
- Seit 1931 zuverlässiger Spediteur und Logistiker
- Zu 100% in Familienbesitz, aktiv und solide von den Inhabern geführt
- Kompetente und engagierte Mitarbeiter

Ihre Vorteile:
- Kompetentes Logistikunternehmen
- Zuverlässiger Partner
- Schnelle Entscheidungswege

 

1931
Gründung von Wahl & Co in Bielefeld durch Karl Wahl, Heinrich Schwentker und Hermann Schwentker. Der erste Standort befindet sich am Güterbahnhof neben dem Hauptbahnhof in Bielefeld.

1938
Umzug in ein Speditionsgebäude in der Heinrich-Koch-Straße. In Hamburg und Berlin werden Niederlassungen gegründet.

1968
Neubau einer Speditionsanlage in City-Nähe. In dieser neuen Zentrale an der Eckendorfer Straße, sowie in den Niederlassungen in Hamburg und Berlin werden ca. 200 Mitarbeiter beschäftigt.

1989
Gründung mit 6 weiteren Partnern der Sammelgut-Kooperation unitrans, die von Beginn an ein flächendeckendes Stückgutnetzwerk in Markenqualität bildet. Im Zuge dieser Gründung werden die Standorte Hamburg und Berlin in die dortigen Partnerbetriebe integriert. In Bielefeld wird im Ortsteil Sennestadt in nur acht Monaten Bauzeit eine der modernsten Speditionsanlagen Europas errichtet und bezogen.

1990
Mit der Gründung der BTG (Biendorfer Transportgesellschaft mbH) Eröffnung eines neuen Standorts in Sachsen-Anhalt.

1994
Das Qualitätsmanagement der gesamten Unitrans-Kooperation wird nach DIN EN ISO 9001 geprüft und zertifiziert.

Umbenennung der BTG in Unitrans bei Magdeburg GmbH. Umzug nach Irxleben in eine neue Speditionsanlage mit einem 4.000qm großen Umschlaglager. Das 21.000qm große Betriebsgelände liegt in unmittelbarer Nähe zur A2.


1995
Zum Ausbau der logistischen Tätigkeiten wird ein 5.200 qm großes Hochregallager mit ca. 12.500 Palettenstellplätzen im Anschluss an das Umschlagterminal gebaut.

1998
Wahl & Co installiert gemeinsam mit den unitrans-Partnern ein nach DIN EN ISO 14.001 zertifiziertes Umweltmanagement.

1999
Durch die Gründung des Jointventures Danzas Wahl International GmbH erhält Wahl & Co Zugang zum weltweiten Netzwerk von Danzas DHL, mit über 4.000 Niederlassungen.

2000
Als logische Konsequenz aus dem Engagement für Umwelt und Qualität wird auch der verantwortungsvolle Umgang mit gefährlichen Gütern weit über die gesetzlichen Vorgaben hinaus sichergestellt und nach DIN EN ISO 12.798 zertifiziert.

2001
Inbetriebnahme des Logistikzentrums,das auf sechs Ebenen verteilt insgesamt 15.000 qm erstklassige Logistikfläche speziell für Konfektionierungs- und Kommissionierungs-arbeiten bietet.

2008
wird auf 11.000 qm Dachfläche eines der größten Solarkraftwerke Ostwestfalens in Betrieb genommen.

2009
Um der Expansion der internationalen Verkehre Rechnung zu tragen wird für die wachsende Zahl der Mitarbeiter von DHL Wahl International ein 450 qm großes Büro neu errichtet.

2010
Erweiterung der Speditionsanlage in Irxleben. Für speditionelle und logistische Abläufe stehen jetzt knapp 6.000qm zur Verfügung.

2011
Erweiterung des Betriebsgeländes in Sennestadt auf über 100.0000 qm. Inbetriebnahme verbrauchsarmer Gasheizungen mit Kraftwärmekopplung und einer Stromproduktion von ca. 110.000 kWh/Jahr.

2013
Einweihung und Inbetriebnahme des neuen Hochregallagers mit 15.000 Palettenstellplätzen und zusätzlich 6.400 qm Logistikflächen auf fünf Ebenen. Im Hochregal werden die 100.000 m³ mit Erdwärme (Geothermie) beheizt.   

2015
Umbenennung der Unitrans bei Magdeburg in Wahl & Co Magdeburg. Die Umbenennung demonstreirt die stärkere Verzahnung der beiden Schwesterunternehmen in Bielefeld und Irxleben nach außen.